Heidenheim geschlagen: Preußen Münster zeigt sein Gesicht Nr. 2

Ecke Grote, Tor Schmidt, zweimal. Kein Gegentor. Das macht dann 2:0 gegen den Spitzenreiter. Ein gutes, fast leidenschaftliches Spiel der Preußen gegen den souveränen Überflieger der Liga. Ein Sieg gegen Heidenheim, das zuvor in 16 Spielen ungeschlagen war. Vor allem wirft der Sieg die Frage auf: Was soll das?

Eine Woche zuvor in Unterhaching hatte sich eine fast identische Preußen-Elf fast in Pomadigkeit, Harmlosigkeit, Ideenlosigkeit und buchstäblich Chancenlosigkeit selbst übertroffen. So etwas wie Leben im Team entstand erst nach dem Ausgleich.

Weiterlesen

Werbeanzeigen