Diesmal ist Bayern kein Live-Spiel wert… Preußen Münster nur bei Sky

Beim Trainingsauftakt war’s ein bitteres Lachen: Preußens Präsident Marco de Angelis hatte nur noch Sarkasmus übrig. Da bekomme der SC Preußen Münster zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Bayern zugelost, sagte er lachend, und damit die Chance auf ein Live-Spiel in der ARD – und prompt gehe dieses eine Mal das Live-Spiel nach Dresden. Noch ehe die Entscheidung verbindlich war, schlug de Angelis schon die Hände über dem Kopf zusammen.

Es war hier ja schon Thema, soll aber noch einmal wiederholt werden. Die ARD will Dynamo Dresden gegen Schalke zeigen, der DFB hat nach Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden zugestimmt. Natürlich ist die Partie Dynamo Dresden gegen den FC Schalke ein würdiges Live-Spiel. Mutmaßlich könnte die sportliche Spannung gar höher sein als beim Duell des SCP gegen den Rekordmeister. Dass Dynamo für eine Überraschung sorgen kann, hat der Klub ja bereits bewiesen – Bayer Leverkusen wird sich gerne erinnern.

Aber trotzdem ist die ARD-Wahl irgendwie bitter für die Preußen. Gar nicht so sehr wegen des finanziellen Anreizes. Der fällt ja in diesem Jahr weg, weil der DFB das Fernsehgeld zum größten Teil unter allen DFB-Pokal-Klubs aufteilt.

Aber in nun 108 Jahren Vereinsgeschichte wäre es das erste Spiel einer Preußen-Elf in ARD oder ZDF gewesen. Das Preußenstadion vor einem Millionenpublikum? Das wäre wirklich ein Sahnehäubchen gewesen.

Ja, der WDR übertrug die Adler schon häufiger live. Auch im (damaligen) DSF war 2006 ein Testspiel gegen den Hamburger SV schon mal live zu sehen. Aber ARD? Das wäre die „Königsklasse“ – nur eben in diesem Jahr nicht. Tja. Dass sich viele Preußenfans bestätigt sehen in ihrem Verdacht, der SCP sei immer etwas benachteiligter, ist verständlich. Im vergangenen Jahr war Rehden gegen die Bayern natürlich das Live-Spiel. Und das trotz erheblicher Live-Präsenz der Bayern (Champions League, Supercup, Liga-Auftakt).

Auch im Sommer 2012 war das Live-Spiel eines mit den Bayern, seinerzeit zu Gast bei Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg. 2011 das gleiche Bild: Die Bayern zu Gast bei Eintracht Braunschweig und live zu sehen.

Auffällig viel Bayern…

Wenn die ARD ihre Live-Spiele wirklich streng neutral nach den Kriterien sportliche Brisanz, attraktive Paarung und Fan-Potenzial aussucht, so fällt diese Bewertung doch auffällig häufig zugunsten der Bayern aus. Als ob Regensburg oder Rehden ein überragendes Zuschauer-Interesse hervorrufen würden. Oder Erfurt oder Burghausen – die Bayern-Gegner in den Jahren zuvor. Im Grunde geht es eben vor allem um die (Bayern-)Quote. Und wenn man das zur Kenntnis nimmt, nervt die plötzliche Neu-Bewertung dann doch.

Jetzt also Dynamo. Natürlich darf man Dresden nicht immer auf seine jüngste Krawall-Vergangenheit festnageln, aber auch das verwundert: Da wird Dynamo wegen fortgesetzter Krawalle sogar für ein Jahr aus dem DFB-Pokal ausgeschlossen, darf sich aber im ersten Spiel nach der Rückkehr direkt gegen Schalke live in der ARD zeigen. Es ist einfach ein bisschen zum Mäusemelken und den Sarkasmus der Preußen-Verantwortlichen kann man gut verstehen.

Für jene, die eine Karte für’s Pokalspiel ergattern, spielt es natürlich keine große Rolle. Und wer das Spiel auch ohne Ticket sehen möchte, findet wohl auch eine Kneipe mit Sky-Übertragung. Die einmalige Chance, sich vor einem Millionenpublikum zu präsentieren und den Namen des SC Preußen Münster bekannter zu machen, die ist allerdings dahin.

Obwohl…

Es gäbe da natürlich eine gute Idee, für Aufsehen zu sorgen. Lass mal Schalke in Dresden zwei schnelle Tore zum 2:0-Endstand in einem trostlosen Kick erzielen – nachdem tags zuvor der SC Preußen die Bayern aus dem Pokal warf… die dämlichen Gesichter bei der ARD wären sicherlich hübsch anzusehen. Ein bisschen träumen wird man ja wohl noch dürfen…

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s