Heute vor 9 Jahren: Moors macht Schluss und der BVB steigt ab

Heute vor 9 Jahren: Moors macht Schluss und der BVB steigt ab

Mann… schon wieder neun Jahre her… Der 4. Juni 2005. Das letzte Saisonspiel einer mehr oder weniger nervigen Saison. Borussia Dortmund II reiste an – und verabschiedete sich nach einem irren 5:5 aus der Regionalliga Nord (3. Liga). Münster sorgte durch den Punktgewinn für den Klassenerhalt des Chemnitzer FC – was zu einer kurzzeitigen Zuneigungswelle aus Sachsen führte…

Ein Spiel mit so vielen Geschichten… Münster war schon vor dem letzten Spieltag gerettet – aber rangierte am Ende auch nur auf Platz 11. Es waren die trüben Jahre in der (drittklassigen) Regionalliga, in denen der SCP leidenschaftlos Jahr um Jahr im unteren Tabellendrittel vor sich hin wurschtelte und letzten Endes konsequent den Abstieg 2006 vorbereitete.

An diesem 4. Juni 2005 allerdings war vor allem Freude angesagt. Und ein wenig Wehmut. Denn Hans-Werner Moors machte sein letztes Spiel als Preußentrainer sein vorerst letztes Spiel als Preußentrainer – sein Vertrag war nicht verlängert worden. Er und der neue Vorstand, das passte irgendwie nicht ganz zusammen. 2006 kehrte er noch einmal zurück, konnte aber den Abstieg in die vierte Liga am Ende nicht mehr verhindern. Unstrittig dagegen hatte Moors bei vielen Fans einen Stein im Brett. Der Ur-Münsteraner war ja seit den 70er Jahren als Aktiver und insgesamt ja gleich dreifach als Trainer Dauerbegleiter der Adler.

Schon vor dem Spiel wurde er vor der Fankurve offiziell verabschiedet… siehe Foto. Ein paar der Jungs darauf sehen jünger aus als heute 😉

Odonkor im Preußenstadion

Das Spiel selbst war ja spektakulär. Für Dortmund ging’s um den Klassenerhalt und ein paar der Namen haben auch heute noch Klang. David Odonkor, der dann ein Jahr später seine Sternstunden während der WM in Deutschland hatte. Mahir Saglik, gerade mit dem SC Paderborn erstklassig geworden – zusammen mit seinem alten Kollegen Uwe Hünemeier. Oder Uwe Seggewiß, den es später nach Münster zog. Oder Marc Kruska, der heute noch beim FSV Frankfurt kickt. Gepfiffen wurde die Partie damals von Babak Rafati, der – das muss man leider sagen – schon damals bei den Fans nicht sonderlich beliebt war.

Nur 3.600 Zuschauer wollten den Ausklang noch live miterleben. Es waren andere Zeiten damals in der komischen Regionalliga Nord. Dabei war die Liga weiß Gott nicht schlecht besetzt. Fortuna Düsseldorf, Union Berlin, Eintracht Braunschweig, VfL Osnabrück, Wuppertaler SV, sogar der SC Paderborn. Gut, da waren auch noch Hertha II, HSV II, Köln II, Bremen II, Wolfsburg II und die ollen Nachbarn von Arminia Bielefeld II. Okay.

BVB runter, Chemnitz rein

Für Münster ging’s also um nichts mehr – aber Dortmund wollte die Klasse halten. Münster wehrte sich aber energisch – und machte erst ein 1:3 wett, ehe Seggewiß das späte 5:4 durch Yilmaz gar noch zum 5:5 ausglich. Dem BVB gefiel das Engagement der Preußen angeblich nicht so gut – hatte man sich da westfälische Unterstützung erhofft? Die Preußen wollten offenbar nicht, davon profitierte der Chemnitzer FC. Der landete zwar nach seinem eigenen 0:1 gegen Lübeck „unterm Strich“, blieb aber dennoch in der Liga, weil Uerdingen keine Lizenz bekam. Ein Dortmunder Sieg hätte den Chemnitzer Abstieg bedeutet.

Aufsteiger waren übrigens damals Braunschweig – und Paderborn! Was den sagenhaften Aufstieg der Ostwestfalen seinerzeit begründete. Denn seit 2005 ist Paderborn einigen westfälischen Konkurrenten enteilt. Union Berlin musste seinerzeit auch runter in die vierte Liga. Irgendwann trifft’s jeden mal.

Advertisements

2 Gedanken zu “Heute vor 9 Jahren: Moors macht Schluss und der BVB steigt ab

  1. Werner Moors war aber dann anschließend Nachfolger von Bell und konnte 2006 den Abstieg nicht mehr verhindern.
    Daher war das nicht sein letztes Spiel als Preußentrainer. Das war ein Jahr später in Levekerkusen.

  2. Mein Trainer, auch wenn ich ihnoft verdammt habe!!! “Mooooooooors raus!!!“ Aber er war ein Guter und ein großer Teil der Preußengeschichte!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s