Manno ist weg.

Gaetano Manno - jetzt ist er in Köln.

Gaetano Manno – jetzt ist er in Köln.

Jetzt ist Gaetano Manno wohl der Königstransfer von Viktoria Köln. Gerade erst hatte er sich doch mit Hilfe eines Rückenleidens den Weg von Osnabrück nach Münster freigekämpft – da ist er schon wieder weg. Und das Geschrei ist mal wieder groß. Denn natürlich: Das kann man wie immer gut dem Verein SCP oder wenigstens dem Vorstand, der sportlichen Leitung und wenn gar nichts hilft, Carsten Gockel persönlich anhängen. Und dann könnte man auch noch klagen über die Unfähigkeit des hiesigen Sportclubs, der sich angeblich gerne von allen am Nasenring durch die Arena führen lässt, während das helle Licht der Professionalität und Leistungsfähigkeit ringsherum geradezu alle Vereine in himmlische Sphären katapultiert… all die ganzen erfolgreichen Traditionsvereine wie Duisburg, Aachen, Essen, Wuppertal, wie Rostock und Osnabrück und weiß der Geier wer noch. Alles so unglaublich erfolgreiche – vor allem nachhaltig erfolgreiche! – Vereine, die natürlich zwischendurch mal im Profifußball gespielt haben, natürlich; nur wohin hat es sie gebracht? Eben. Zurück in die 3. Liga oder noch schlimmer.

Weiterlesen